YouCharge – eniBella

YOUCHARGE – mit Ihrer eigenen Lademöglichkeit an der Gehsteigkante

Mit YouCharge und ENIBELLA gewann ENIO die IÖB Challenge: Turbo für 2025: Die richtige E-Ladeinfrastruktur für niederösterreichische Gemeinden! YouCharge ist aber nicht nur für Niederösterreich!

Wir freuen uns diese Auszeichnung durch die IÖB und Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Landesrätin Dr.in Petra Bohuslav und Andreas Nemec GF der Bundesbeschaffungs GmbH erhalten zu haben.

ENIBELLA – BENUTZERGERECHTE, KOSTENGÜNSTIGE E-LADEINFRASTRUKTUR FÜR KOMMUNEN, UNTERNEHMEN UND PRIVATPERSONEN

Die „Gehsteigladesäule“ eniBella der Firma ENIO senkt die Kosten der Ladeinfrastruktur für E-Autos und bietet gleichzeitig eine hohe Stadtbildverträglichkeit und Sicherheit.

Das innovative System verbessert die Alltagstauglichkeit, Umweltfreundlichkeit und Nutzerakzeptanz der Ladung von E-PKW. Eine Ladestellen-Box in der Größe eines Briefkastens wird auf Privatgrund errichtet und im Inneren des Gebäudes oder an der Hausmauer montiert. Von dieser Schalt- und Sicherheitseinrichtung wird eine in den Gehweg eingelassene Verbindung zu einer schlanken Säule auf öffentlichem Grund geführt. Die „eniBella“ Säule enthält wahlweise eine Steckbuchse oder ein sich selbst einziehendes Kabel mit E-Mobilitäts-Normstecker. Die Zuleitung zur eniBella steht nur während der Ladung unter Spannung und ist daher kein Teil eines Stromnetzes über öffentlichen Grund. Die Genehmigung zur Aufstellung kann so durch den Bürgermeister mittels Sondernutzungsregelung wie bei einem „Schanigarten“ erteilt werden. 

KOSTENEINSPARUNG UND ÖFFENTLICHE NUTZUNG      

Durch den Entfall eines eigenen Zählpunkts können rund 50% der Kosten im Vergleich zu üblichen Ladestellen eingespart werden. Gehsteigausbuchtung und Rammschutz, der auch eine Stolpergefahr darstellt, sind nicht nötig. Die Ladestelle ist öffentlich und einfach nutzbar und wird über die ENIO Software abgerechnet.

SICHER und STOLPERFREI

Beschädigungsrisiko durch KFZ und Vandalismus können durch die Anbringung der Schalt- und Sicherheitsmodule im Gebäude verringert werden. Der automatische Einziehmechanismus für das Ladekabel bietet zusätzliche Sicherheit, damit Passanten nicht zu Fall kommen können. 

STADTBILDFREUNDLICH DURCH ELEGANTES DESIGN

Die schlanke, elegante Ausführung des Auslegers eniBella fügt sich unauffällig in jedes Stadtbild ein. Die Maße ähneln einem Poller mit ca. 12 cm bis 20 cm Durchmesser bei einer Höhe von ca. 120 cm.

MÖGLICHST VIEL ERNEUERBARE ENERGIE UND NETZDIENLICH

Damit die Ladung dann erfolgt, wenn erneuerbare Energie auch verfügbar ist und Lastspitzen vermieden werden, sollten E-Fahrzeuge während der Stehzeiten möglichst lange und oft zur Ladung bereit sein. Die Ladung erfolgt so vorzugsweise dann, wenn der Wind bläst, die Sonne scheint. Ein dichtes, aber kostengünstiges Ladestellennetz ist dafür Voraussetzung. Die netzdienliche Steuerung an der eniBella übernimmt die ENIO Steuerzentrale.

Informationsmaterial: office@enio.at, Tel.: 0043 1 93 466 81-810, www.enio.at

Der Badener Bürgermeister DI Stefan Szirucsek: „Als e5 Gemeinde setzten wir wirksame Maßnahmen für Umwelt und Klima. Neben der Verbesserung des öffentlichen Verkehrs wollen wir auch Anreize für umweltfreundliche E-Mobilität schaffen. Das Modell der Gehsteigladesäule stellt für uns ein Win-Win Modell dar. ElektroautobesitzerInnen können mit dem Konzept deutlich günstiger als die öffentliche Hand Ladestellen für sich selbst und Dritte errichten. Dadurch entsteht unter der Koordination der Stadt eine Ladeinfrastruktur für alle GemeindebürgerInnen. Der Gemeinde selbst entstehen keine Kosten.“

Technische Information:

  • Intelligente Elektroladestelle mit Ausleger
  • Steckdose Typ2 oder selbst-einrollendem Kabel mit ca. 4 m Auszugslänge ohne Feder nach dem Schwerkraftprinzip
  • Maximale Leistung: 11 kW,
  • Leistung regelbar über das ENIO Portal
  • 400 V, 3-Phasen + Neutral + Erde
  • Gleichstromfehlererkennung
  • Verankerung über Betonsockel und Gehsteigschiene
  • Anspeisung über Hauszählpunkt
  • RFID Lesegerät (an Wallbox)
  • Display zur Anzeige des Kundenlogos und der Ladeleistung und Energiemenge
  • Abrechnung für Dritte über ENIO Ladestellenportal
  • Barrierefreies Laden über QR Code und Kreditkarte
  • Kostenlose APP für Android und i-Phone ENIO E-Ladestellen
  • Eichrechtkonforme Zählung für D ab ca. Q1/2020
  • https://www.enio-management.com/enio-das-ladestellenapp/
  • Verlegetiefe der Zuleitung über Gehsteig: 5-10 cm
  • Geprüft gemäß IEC81851-1:2017
  • Test Prozedur: CB Scheme
  • Test Report Form Nr.: IEC61851_1B
  • Test Report Forms Originator: VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH
  • Test Labor: DEKRA Certificication B.V
  • Patent angemeldet

KONTAKT und HERSTELLER  ENIO GmbH

Ihre eigene Haus-Stromtankstelle mit ENIO eniBella + eniMax

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen